Startseite | Sitemap | Kontakt / Feedback | Impressum | Disclaimer / Haftung

Die besten Tipps bei Problemen mit den Nebenhöhlen

Die besten Tipps bei Verstopfung der Nebenhöhlen

Bei manchen entwickelt sich aus der Erkältung nur ein einfacher Schnupfen, andere bekommen Husten, oder sogar eine Bronchitis und bei anderen setzt sich die Erkältung in den Nebenhöhlen, in den oberen Atemwegen fest. Für diejenigen, die ein Problem mit verstopften Nebenhöhlen haben, ist dieser Bereich gedacht. Die Nebenhöhlen sind Hohlräume im Knochen des Gesichtes, die mit Schleimhäuten ausgekleidet sind. Wenn der Abfluss des Erkältungssschleims in den Nebenhöhlen gestört ist, kann es zu einer Verstopfung oder (noch schlimmer) einer Entzündung der Nebenhöhlen (mit Bakterien) kommen. Bei den Medizinern heißt das dann Sinusitis. Man erkennt die verstopften Nebenhöhlen am Druckgefühl unter den Augen, in der Stirnhöhle, bis hin zu den Ohren. Hinzu kommen meistens Kopfschmerzen. Solange diese Probleme ohne Fieber und große Schmerzen auftreten, kann man die Nebenhöhlensymptome in den ersten Tagen selbst behandeln. Sobald jedoch Fieber auftritt oder keine Besserung eintritt, sollte man zu seinem Hausarzt bzw. zum Hals-, Nasen-, Ohrenarzt. Im Falle einer akuten Nebenhöhlenentzündung führt häufig kein Weg am Antibiotikum vorbei. Für leichtere Fälle gibt es folgende Tipps gegen Nebenhöhlenprobleme:

TIPP 1 - Medikamente wie Sinupret, Sinupret forte

Wenn der Schnupfen stark wird, die Nase verstopft ist und die Nebenhöhlen zu sind, hilft ein pflanzliches, gut verträgliches Medikament. Durch Sinupret beispielsweise wird der Schleim verflüssigt und die Entzündung der Nasenschleimhaut geht zurück. Dadurch, daß die angeschwollenen Nebenhöhlen sich öffnen können, läßt auch das Druckgefühl im Gesichtsbereich nach. In Sinupret (forte) sind ausschließlich pflanzliche Stoffe enthalten, wie die Enzianwurzel, die Schlüsselblumenblüte, Gartensauerampfkraut, Holunderblüten und Eisenkraut.

TIPP 2 - Inhalation

Ebenso wie für die Bronchitis ist auch bei Nebenhöhlenproblemen die Inhalation zu empfehlen. In einem Inhalator können entsprechende Salben oder Tropfen inhaliert werden.

TIPP 3 - Wärme anwenden

Wärme ist sehr hilfreich bei Nebenhöhlenentzündungen. Ein warmes Erkältungsbad ist ebenso sinnvoll, wie das Hausmittel der Halswickel (z.B. mit Kartoffeln). Trinken Sie darüber hinausn viel warmen (Erkältungs-)tee.

Tipps zu anderen Erkältungssymptomen

PARTNERSEITEN ÜBERSICHT